CURRICULUM VITAE



PERSONAL DATA


Nombre: Gerd-Michael Heinze

Lugar y fecha de nacimiento: Wolfsburg (Alemania), el 19-I-59

Profesión: Employee in NLWKN (Lower Saxony Water Management, Coastal Defence and Nature Conservation Agency); Management of species, habitats and protected areas “Natura2000” and cooperation with landusers at estuary of Elbe river

Dirección: Feldstraße 11; D-21756 Osten/Oste (Alemania)

Teléfono: (0049) 4771-642507

E-Mail: gerd-michael.heinze@t-online.de



STUDIES

State Examination in Biology and Geography (High school teacher). 1987. Universidad de Hamburg (Alemania).



CURSES ABOUT ENVIRONMENTAL EDUCATION

Leitung von öffentlichen naturkundlichen Exkursionen. Themenschwerpunkte: Lebensräume und ihre Biozönosen; Amphibien, Reptilien, Libellen und Großschmetterlinge als Bioindikatoren, Nutzungskonflikte, Naturschutzmanagement. Veranstaltungen des NABU, Kreisgruppe Wolfsburg e.V.; 1981 - 1992

Konzeption und Leitung fünftägiger Bildungsurlaubs-Lehrgänge an der Volkshochschule Wolfsburg zum Thema „Schutz der Tiere und Pflanzen in ihrem natürlichen Lebensraum". Volkshochschule Wolfsburg, 1986 – 1992.

Konzeption und alljährliche Leitung der Veranstaltung „Vogelkundliche Exkursionen und Naturschutz im Raum Wolfsburg", Volkshochschule Wolfsburg, 1990 – 1993.

Naturschutzfachliches Aus- und Fortbildungsseminar für Stadtführer/-innen
in Wolfsburg. Volkshochschule Wolfsburg, 1992.



EXHIBITIONS

Konzeption und Einrichtung von Dioramen „Heimische Tierwelt" im Heimatmuseum der Burg Brome / Kr. Gifhorn. Museums- und Heimatverein Brome e.V. 1979.

Sonderausstellung „Eulen" im Foyer der Volkshochschule Wolfsburg.
VHS-Wolfsburg, 1981.

Sonderausstellung „Gefieder und Mauser der Greifvögel" im Heimatmuseum der Burg Brome / Kr. Gifhorn. Museums- und Heimatverein Brome e.V., 1982.

Ausstellung und Dioramen „Naturschutz im Drömling" im Heimatmuseum der Burg Brome / Kr. Gifhorn. Museums- und Heimatverein Brome e. V., 1992 – 1993.

Ausstellung „Federn als Merkmalsträger“. Staatliches Naturhistorisches Museum Braunschweig, 2008.



CONGRESSES AND SEMINARS

Vortrag „Aufbau und Bedeutung einer Federsammlung“. 26. Jahrestagung des Verbands Deutscher Präparatoren (VDP) in Hamburg, 1987.

Leitung von Seminaren „Vögel und ihr Gefieder – welche Feder ist denn das?“. Naturschutzbund Deutschland. NABU Gut Sunder. 2004 – 2006.



PUBLICATIONS

Hälterlein, B. & G.-M. Heinze (1983):Massensterben von Vögeln durch Botulismus.
Ber. Dtsch. Sekt. Int. Rat f. Vogelschutz 23:131-158

Heinze, G.-M. (1990): Vogeltod an der K 114 („Nordtangente") im Bereich der Düpenwiesen / Wolfsburg:- Opferstatistik 1979 -1989 - Publikation des Deutschen Bund für Vogelschutz, Kreisgruppe Wolfsburg e.V., Heft 3.

Hinkelmann, C. & G.-M. Heinze (1990): Die Typusexemplare der von Wilhelm Blasius beschriebenen Vögel. Braunschw. Naturkundl. Schriften 3, Heft 3: 609 – 628

Heinze, G.-M. & Ristow, D. (2003): A record of Eleonora’s Falcon Falco eleonorae from the Cape Verde Islands. Airo 13: 47 – 51.

Heinze, G.-M. (2003): Das Großgefieder der Greifvögel Niedersachsens – eine Bestim-mungshilfe für Mauserfedern, Rupfungen und Totfunde. CD-ROM.

Heinze, G.-M. (2004): Gefiederkunde im Internet. Beiträge zur Gefiederkunde und Morphologie der Vögel, Heft 10: 88 -89.

Heinze, G.-M. (2004): Waschen, Föhnen, Legen – aus der Trickkiste der Federreinigung Beiträge zur Gefiederkunde und Morphologie der Vögel, Heft 10: 89 -90.

Degen, A., R. Aumüller, D. Gruber, G.-M. Heinze, T. Krüger & G. Rotzoll (2005): Seltene Vogelarten in Niedersachsen und Bremen. 1. Bericht der Avifaunistischen Kommission Niedersachsen und Bremen (AKN):Vogelkdl. Ber. Niedersachs., JG. 37, Heft 1, 1 – 18.

Heinze, G.-M. (2006): Ziele und Maßnahmen des Naturschutzes an der Niederelbe im Land Niedersachsen. Beiträge zur Regionalgeschichte der Niederelbe. Schriftenreihe des Landschaftsverbandes der ehem. Herzogtümer Bremen und Verden e.V., Bd. 25: 69 – 84.

Daunicht, W. & Heinze, G.-M. (2008): Federn als Merkmalsträger. In: Historische Vogelschau. Begleitbuch zur Sonderausstellung des Staatl. Naturhistorischen Museum Braunschweig. 147 – 170.



EXPERT OPINIONS

Kartierung und Bewertung avifaunistisch wertvoller Bereiche im südl. Landkreis Stade für die Erstellung des Landschaftsrahmenplans LK Stade. Institut für angewandte Biologie, Freiburg /N.E., 1987.

Kartierung und Bewertung der Avifauna im Hammoor (LK Stade). Gutachterliche Stellungnahme zu einem geplanten Modellflugplatz. Institut für angewandte Biologie, Freiburg / N.E., 1988.

Kartierung und Bewertung der Avifauna des „Auetals" (LK Stade). Institut für angewandte Biologie, Freiburg /N.E., 1988.


Kartierung und Bewertung der Avifauna im NSG „Belumer Außendeich" (LK CUX) vor dem Hintergrund geplanter Deichverstärkungen. Institut für angewandte Biologie, Freiburg /N.E., 1991.

Faunistisches Gutachten zum Projekt „Neubau eines Arbeitsamtes in Lüneburg am Westufer der Ilmenau". Kartierung und Bewertung der Avi-, Odonaten-und Lepidopterenfauna (Firma Roedenbeck, Braunschweig), 1992

Erfassung der Brutreviere und –habitate und des Reproduktionserfolgs des Kiebitz (
Vanellus vanellus) im Großraum Gifhorn, Wolfsburg, Königslutter, Helmstedt, Schöningen, Braunschweig und Salzgitter. NLÖ-Staatl. Vogelschutzwarte und Nds. Ornitholog. Vereinigung e.V. (NOV), 1992.


Erstellung von Fachgrundlagen für ein Artenhilfsprogramm „Sperlingskauz (Glaucidium passerinum)“. Kartierung und Analyse der Lebensraumstrukturen und Habitatrequisiten in den Bundes-, Landes- und Klosterforsten Niedersachsens. NLÖ-Staatl. Vogelschutzwarte & Nds.Ornitholog. Vereinigung e.V. (NOV), 1992.


Erfassung der Libellenfauna (Odonata) an ausgewählten Stillgewässern im Bereich der Autobahn A2 Hannover-Berlin (Streckenabschnitt Hannover-Ost bis Wolfsburg-Königslutter). Planungsbüro ReNat, Schandelah, 1992.



MEMBERSHIP IN SOCIETIES AND ORGANISATIONS

Deutsche Ornithologen-Gesellschaft (DO-G)

Niedersächsische Ornithologische Vereinigung (NOV)

Avifaunistische Kommission Niedersachsen (AKN; Lower Saxony Bird Rarity Commitee)

Arbeitsgemeinschaft zur Förderung angewandter biologischer Forschung Freiburg/Elbe e.V.; Institut für angewandte Biologie (IFAB)

Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU)

Verein zur Förderung von Naturerlebnissen e.V. (Stade)



AWARDS

1. Preis beim Naturschutzpreis der Brauerei Feldschlösschen (Braunschweig, 1990)
für die Untersuchungen zum „Vogeltod an der Kreisstraße 114 bei Wolfsburg
in den Jahren 1979 – 1989“.





SPECIAL INTERESTS

Feather-Identification of the Birds of Europe, the Middle East and North Africa; Species determination, ageing & sexing by single feathers and remains

Morphology, Anatomy and Taxonomy in Birds